AAXOO

KUNST, BILDER UND POSTER dark art VON

GEORG GENSLER

Anzeige

legings für besondere frauen

Volmondnacht über Grevenburg in Trarbach

Anzeige

für dunkles verlangen.

Wolfer der Nacht

Susanne in Stein

Anzeige

Holzkopf

Anzeige

mondflug

akt mit coco

alter dom bei nacht

frauen küssen

alte Mühle im wald

dom nacht



AAXOO

burgruine mit mond

Anzeige

Kreuz dark Metall

Herz in Eisen pink

Anzeige

legings für deinen zauber

Anzeige

aaxoo genesiss

Anzeige

friedhoff bei nacht

kämpferin vor vollmond

happy birth day

orientierungslos

mädchen auf friedhof

Odessa Augen


Anzeige

Mondnebel

Anzeige

für das dunkle baby

Anzeige

rotes und weisses metal

Anzeige

dark art abstrakt

die gluht

mond

mond über dom

mond über kloster wolf

Anzeige

maschine

mond über africa

Nebelbäume

alien skyn legings



Anzeigen

hier findest du Seiten bei denen du aaxoo Produkte kaufen kannst. Besuche sie und stöbere dich einfach mal durch. Auch wen du nichts kaufen willst, reinschauen lohnt sich immer.

Tassen,Shirts, von GEORG GENSER bei Zazzel

AAXOO/GEORG GENSLER auf SPREADSHIRT

Über 1000 Poster von Georg Gensler bei Topposter

DIE SCHÖNSTEN MOND BIELDER

ABSTRAKTE ART

Stoffmuster, Design von Georg Gensler bei Stoff-Schmiede für Selbermacher aber auch Designer





weitere Bilder in den Galerien. Viel Spass beim durchsehen.

Genesis Seite

Galerie 1


Galerie 2


Galerie 3


Galerie 4


Galerie 5


Galerie 6




YOUTUBE

Schreibwahre

FACEBOOK



TOLAG

Das geheime Labyrint

Unser Geschenk an Euch für die ganze Familie.

Ideall für Weinachten. Ausdrucken, aufkleben, auschneden und spielen.



TOLAG

das verbotene Labyrinth.



Keiner darf in das verbotene Labyrinth zu dem alten, verlassenen Geisterhaus. Und dennoch wird es immer wieder gemacht, nun aber schnell raus. Aber wo war der Ausgang?

Kaum hat ihn jemand gefunden ist er auch schon wieder weg. Weiter suchen durch ein Labyrinth aus Höhlen, Sümpfen und Maisfelder. Nur im Nebel musst du aufpassen wo du hin willst. Vielleicht willst du eines der Zauber Portale benutzen? So kannst du mit Glück die schwarze Materie umgehen, die jedem den Weg versperrt. Und nicht vergessen dass du eine der verlorenen Seelen rettest. Wer zuerst alle seine Figuren draußen hat ist Sieger. Spiel für 2 bis 6 Spieler von 6 bis ....


Vorbereitung:

Spiel ausdrucken,aufkleben und ausschneiden.



Spielmaterial:

das ausgeschnittene Spiel bestehend aus: 1 Startfeld


266 Labyrinth-Felder die unterteilt sind in:


71 Lauffelder Höhle

70 Lauffelder Sümpfe

71 Lauffelder Maisfelder

23 Nebelfelder

6 Zauberportale

5 schwarze Materie

12 Ausgänge

8 Aktionskarte (je 4 + Karten und - Karten)

Hir benötigt noch1 Würfel und für jeden Spieler

jeweils 4 Figuren in einer Farbe

jeweils 1 schwarze Figur



Spielvorbereitung:

Das Startfeld wird auf eine Fläche gelegt, die sollte mindestens 1m x 1m haben.

Jeder Spieler erhält 4 Figuren einer Farbe. Für jeden Spieler benötigt man 1 schwarze Figur, die sogenannte verlorene Seele. Die schwarzen Figuren sind nicht Spieler gebunden und können von allen bewegt werden. Alle Spielfiguren werden in die Mitte des Startfeldes gestellt. Die Labyrinth-Felder kommen alle in einen Behälter.



Start:

Ein Spieler beginnt und würfelt.

Da noch kein Labyrinth ausliegt, und er nicht laufen kann, muss er die gewürfelte Augenzahl an Labyrinth-Felder ziehen (natürlich mit geschlossenen Augen). Wie und wo er diese anlegt bleibt ihm überlassen; so lange er sich an die Regeln für das Anlegen hält.

Wenn schon einige Labyrinth-Felder ausgelegt wurden, kann der Spieler entscheiden ob er weitere Labyrinth-Felder zieht und anlegt oder er so viele Felder vorgeht wie er gewürfelt hat.


Richtiges anlegen:

Die gezogenen Labyrinth-Felder müssen beginnend am Startfeld angelegt werden.


Die Lauffelder Höhlen, Sümpfe, Maisfelder:

Die Lauffelder Höhlen, Sümpfe und Maisfelder können nicht kombiniert werden. Sie können nebeneinander liegen aber sich nicht verbinden.


Die Nebelfelder:

Sie haben die Aufgabe von Kreuzungen und Abzweigungen.


Zauberportale:

Eine kleine Besonderheiten sind die magischen Portale. Du kannst in ein Portal hinein springen und kommst am Portal deiner Wahl wieder raus. Geht natürlich nur wenn mindestens 2 Portale angelegt wurden. Der Sprung von Portal zu Portal und wieder raus werden nicht mitgezählt.


Schwarze Materie:

Stopp bei der dunklen Materie, Sie kann nicht übersprungen werden. Diese Karte kann auf jede beliebige Laufkarte gelegt werden. Sie versperrt den Spielfiguren den Weg und kann nur entfernt werden wenn man genau auf diesem Feld landet. Wenn man genau auf einer schwarzen Materie gelandet ist nimmt man sie dort weg und legt sie auf eine andere x-beliebige Laufkarte. Die schwarze Materie darf aber nicht auf das Startfeld, Zauberportale, Ausgänge, auf eine andere dunkle Materie oder auf einer mit Spielfigur belegtem Feld gelegt werden.

Es geht auch mit einem Zauber die dunkle Materie zu versetzen. Jedes mal wen jemand eine 6 würfelt kann der Spieler jede beliebige dunkle Materie nehmen und sie beliebig auslegen um andere den Weg zu blockieren Er darf dann aber keine Felder ziehen oder laufen.


Ausgänge:

Nur durch diese Ausgänge kann man das Labyrinth verlassen. Kommt man mit einer Figur auf ein Ausgangsfeld so wird diese aus dem Spiel genommen. Der Zug muss nicht weiter beendet werden. Das Ausgangsfeld wird zurück zu den anderen Labyrinth-Felder in den Behälter gelegt, damit sie neu gezogen werden kann.


    + / - Aktionskarten:

Wer eine oder mehrere dieser Karten zieht muss für jede Karte noch einmal Würfeln. Bei Plus (+) baut er so viele Felder wie der Würfel angibt zusätzlich an, bei Minus (-) werden genau so viele Felder entfernt. Welche Felder der Spieler entfernt ist ihm überlassen. Er kann anderen Spielern den Rückweg abbauen. Es dürfen aber nicht das Startfeld, Felder mit Figuren oder schwarzer Materie und die Ausgänge entfernt werden. Zauberportale ja.
Die abgebauten Felder werden wieder in den Behälter zurück gelegt um neu gezogen zu werden. Auch die Plus oder Minus Karten kommen zurück.


Die Nebelfelder, Zauberportale, schwarze Materie und die Ausgänge können an alle Labyrinth-Felder angelegt werden. Sie verbinden die Lauffelder von Höhlen, Sümpfen und Maisfelder.

Es müssen immer alle gezogene Labyrinth-Felder angelegt werden.


Meist wird so lange angebaut bis der erste Ausgang angelegt wird, dann rennen alle los. Bedenke dass du erst in der nächsten Runde weiterlaufen kannst. Es ist also von Vorteil wenn man seine Spielfiguren im Labyrinth verteilt.


Wenn der erste Spieler gewürfelt, gezogen und ausgelegt hat, kommt der Reihe nach alle weiteren Spieler dran. In der Ersten Runde wird von allen Spielern nur Labyrinth-Felder gezogen und angelegt. Ab der zweiten Runde entscheidet der jeweilige Spieler ob er für die gewürfelten Augenzahlen weitere Karten zieht oder er die Augenzahl im Labyrinth geht.


Laufen:

Jeder Spieler kann mit egal welcher seiner Figuren oder eine der schwarzen Figuren (verlorene Seelen) laufen. Geht ein Spieler mit einer Verlorenen Seele Richtung Ausgang kann der nächste Spieler mit derselben Figur weiter laufen und beim erreichen des Ausgangs die verlorene Seele für sich nehmen. Hat er schon eine verlorene Seele gerettet kann er mit ihr auch einfach wieder zurücklaufen. Die schwarzen Figuren (= verlorene Seelen) können von allen Spieler bewegt werden. Bei den anderen Figuren nur jeder seine eigene Farbe.

Für jede gewürfelte Zahl darf die entsprechende Anzahl von Schritte gelaufen werden. Bei einer 2 eben 2 Felder und bei einer 5 eben 5 Felder.

Alle Figuren können übersprungen werden. Steht auf einem Feld bereits eine andere Figur wird Sie entfernt und zurück ins Startfeld gestellt. Bei jedem Zug wird immer nur in eine Richtung gelaufen, nicht ein Schritt vor und einer zurück. Bei der nächsten Runde darf man aber auch wieder zurücklaufen.

Das Startfeld gilt immer als ein Feld und wird auch so gezählt, ebenso alle anderen Felder.


Gewonnen:

Sieger ist der Spieler der als erstes eine verlorene Seele (schwarze Figur) und alle seine Figuren ausgespielt hat.


Variationen:

Meist lassen wir für die zweite Runde das Labyrinth so liegen um darauf weiter zu spielen

Eine weitere Spielart ist, das vom Startfeld nur an einer Stelle angebaut werden darf und von dort sich alles verzweigt.


Viel Spaß beim Spielen wünscht euch GEORG GENSLER und das TEAM AAXOO.






Anfragen und Wünsche an

Georg.Gensler@googlemail.com

Versandkosten und Geschäftsbedingungen

Rechtsansprüche werden nur auf Postweg und in Deutsch
anerkannt. Georg Gensler Wacholderweg 1 55494 Rheinböllen

Gerichtsstand Simmern / Hunsrück

Zahlungen welche rückgefordert werden durch
Fehlüberweisung, Überbezahlung, Storno der Bestellung
oder sonstiges, werden immer nur auf das Konto
storniert oder zurückverweisen von dem sie bei uns
eingegangen sind. Nur so können wir uns vor missbrauch
der Geldwäsche schützen. Wir werden im Zweifel die
Gelder einbehalten und die entsprechende Behörden
informieren.

Durch einigen links gelangen sie zu Partnerseiten mit
eigenen AGB von deren Inhalten wir uns hier
ausdrücklich distanzieren. Diese sind mit ,,Anzeige,,
gekennzeichnet.



Impressum

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist

Georg Gensler / am Südhang 9 / 55496 / Riegenroth

 georg.gensler@googlemail.com